DAVID – Biomechanische Funktionsanalyse der Wirbelsäule

Das Herzstück des Konzepts, erst hiermit macht ein effektives Trainingsprogramm Sinn!

Wir messen mit speziellen DAVID-Messgeräten die Beweglichkeit und Kraft Ihrer wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur und ermitteln gezielt Ihre Schwächen und Stärken und Ihren persönlichen Schmerzzustand.

Durch die Analyse wird erst deutlich:

  • welche Muskulatur ausreichend stark und welche abgeschwächt ist und dann gezielt trainiert werden muss, um beschwerdefrei zu werden
  • ob muskuläre Dysbalancen bestehen (häufig wird die Rückenmuskulatur vernachlässigt und ist schwächer, als die gerne auch optisch beliebtere Bauchmuskulatur) –> somit wird nicht einfach gleichmäßig trainiert, sondern prioritätenorientiert
  • welche muskulären Verkürzungen mit der Zeit eingetreten sind, denn Kraft ist das Eine, eine normale Dehnfähigkeit das Andere! Häufig ist dies sogar ein Hauptgrund für Beschwerden!

 

Auf Basis dieser >> Eingangsanalyse (90 Min., selbst zu übernehmende Startinvestition von 79 €) werden die folgenden Therapie-Einheiten geplant und fortlaufend angepasst. Die speziellen Therapiegeräte ermöglichen einerseits die exakte Ansteuerung der jeweiligen Muskulatur und verhindern andererseits schädigende Bewegungen.

Nach ca. 6-9 Wochen Aufbautrainingstherapie erhalten Sie bei der >> Zwischenanalyse (60 Min., selbst zu übernehmende Kosten von 50 €) Ihren Erfolg schwarz auf weiß. Hierauf lässt sich das nachfolgende, langfristige Training zum Erhalt des Erreichten gestalten: Im Idealfall 1x Training pro Woche, später sogar 1x in 10 Tagen.

Für Ihren Arzt dient diese Analyse als Grundlage für seine Verordnung. Ein Hausarzt, oder Facharzt, wie zum Beispiel ein Orthopäde, kann Ihnen dann das Aufbauprogramm z. B. zwei Rezepte à sechs Einheiten verordnen. Sie können jedoch auch direkt privat mit einer 10er-Karte beginnen.

Wir bitten zur Analyse ein Handtuch und Sportbekleidung mit Sportschuhen mitzubringen.

 

Kurzbeschreibung der Analyseauswertung:

Erläuterung des Vergleichs der Eingangsanalyse mit der Zwischenanalyse

Testperson: männlich / weiblich
Eingangsanalyse (EA): blaue Punkte
Zwischenanalyse (ZA): rote Punkte
Weitere Analyse: grüne Punkte
Trainingseinheiten: von EA bis ZA 6 Wochen 2 x pro Woche

Der Referenzbereich kennzeichnet den Bereich untrainierter beschwerdefreier Personen mit gleichem Geschlecht, Alter, Körpergewicht und Größe wie der Testperson.

Abweichungen werden entsprechend nach links in den negativen Bereich und nach rechts in den positiven Bereich aufgezeigt.

  • Erster Abschnitt: Mobilität/ Beweglichkeit
  1. HWS (Halswirbelsäule)
    > Bewegungen des Kopfes
  2. LWS/ BWS (Lendenwirbelsäule/ Brustwirbelsäule)
    > Bewegungen vom unteren bis mittleren Bereich der Wirbelsäule
  • Zweiter Abschnitt: Kraft
  1. HWS (Halswirbelsäule)
  2. LWS/ BWS (Lendenwirbelsäule/ Brustwirbelsäule)
  • Dritter Abschnitt: Kraftverhältnis

> Vergleiche zwischen linker und rechter Seite

  1. HWS (Halswirbelsäule)
  2. LWS/ BWS (Lendenwirbelsäule/ Brustwirbelsäule)
  • Vierter Abschnitt: Subjektives Empfinden

Die Testpersonen haben in der Regel aufgrund von Schmerzen/Beschwerden auch Einschränkungen im Bereich des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit, im Beruf wie in der Freizeit.

In der Eingangsanalyse und der ersten Zwischenanalyse werden Abschnitte 1 bis 4 ermittelt, bei der nächsten Zwischenanalyse in der Regel Abschnitte 2 bis 4.

 

Beispiele von Trainierenden:

Um Ihnen den hohen Wirkungsgrad unserer Trainingsmethode zu veranschaulichen, zeigen wir Ihnen hier anhand von drei Beispiel-Trainierenden den Weg von ärztlicher Diagnose über Erstanalyse, Zwischenanalyse und dem dauerhaften regelmäßigen Training hin zu Beschwerdelinderung oder sogar Beschwerdefreiheit. Höchstes Ziel ist, künftigen Beschwerden durch einen ausgewogenen Muskelaufbau vorzubeugen.

Patient A, 41 Jahre weiblich

  • Ärztlicher Befund ▼
  • Bewertung durch den Therapeuten von DAVID
  • Graphische Darstellung der Ergebnisse von Erst- und Zwischenanalyse ( Seite 1 , Seite 2 )

Patient B, 41 Jahre männlich

  • Ärztlicher Befund ▼
  • Bewertung durch den Therapeuten von DAVID
  • Graphische Darstellung der Ergebnisse von Erstanalyse, erster und zweiter Zwischenanalyse ( Seite 1 , Seite 2 )